Escht Kabarett (seit 2013)

Escht Kabarett - vom WDR irgendwann angeblich mal als ungleich, integrativ und absurd bezeichnet - ist eine Institution in der Kölner Kabarettszene. Die von Bühnenköbes Christian Bechmann ins Leben gerufene Reihe steht unter der Schirmherrschaft von Jürgen Becker und zieht jeden Monat mehr als 200 Besucher ins Bürgerzentrum Ehrenfeld.

Seit 2013 gibt es hier ein wiederkehrendes Element: Die Bühnenkolumne Schluss mit Schlosser von und mit Torsten Schlosser. Immer topaktuell und immer einmalig für das Ehrenfelder Publikum. Kabarettarbeit an der Basis.